Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Campus-TV’ Category

Hier die Links zu den aktuellen Projekt-Weblogs (Arbeitsumfang 42 h) der Teilnehmer – verfolgen Sie Tag für Tag den Werdegang von der Entstehung bis zum fertigen Blog:

Advertisements

Read Full Post »

Hier die Links zu den aktuellen Projekt-Weblogs (Arbeitsumfang 42 h)  der Teilnehmer – verfolgen Sie Tag für Tag den Werdegang von der Entstehung bis zum fertigen Blog:

Read Full Post »

Zur Geisenheimer Ausbildung gehören die neuen Medien (Web 2.0) selbstverständlich dazu. So haben die Geisenheimer Studierenden im 1. Semester Weinbau & Oenologie und Getränketechnologie seit dieser Woche Weblogs (Virtulle Tagebücher) angelegt und berichten in den nächsten 7 Wochen aus vielen Bereichen der Wein- und Getränkebranche. Wir freuen uns auf Kommentare und Bewertungen!

Auszug Wikipedia:

„Ein Blog [blɔg] oder auch Web-Log [ˈwɛb.lɔg], engl. [ˈwɛblɒg], Wortkreuzung aus engl. World Wide Web und Log für Logbuch, ist ein auf einer Website geführtes und damit – meist öffentlich – einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem mindestens eine Person, der Web-Logger, kurz Blogger, Aufzeichnungen führt, Sachverhalte protokolliert oder Gedanken niederschreibt.

Häufig ist ein Blog „endlos“, d. h. eine lange, abwärts chronologisch sortierte Liste von Einträgen, die in bestimmten Abständen umgebrochen wird. Der Herausgeber oder Blogger steht, anders als etwa bei Netzzeitungen, als wesentlicher Autor über dem Inhalt, und häufig sind die Beiträge aus der Ich-Perspektive geschrieben. Das Blog bildet ein für Autor und Leser einfach zu handhabendes Medium zur Darstellung von Aspekten des eigenen Lebens und von Meinungen zu spezifischen Themen. Meist sind aber auch Kommentare oder Diskussionen der Leser über einen Artikel zulässig. Damit kann das Medium sowohl dem Ablegen von Notizen in einem Zettelkasten, dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrungen als auch der Kommunikation dienen. Insofern ähnelt es einem Internetforum, je nach Inhalt aber auch einer Internet-Zeitung.

Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als bloggen bezeichnet. Die Deutsche Nationalbibliothek bezeichnet Blogs als Internetpublikationen. An Weblogs werden jedoch, mit Beschluss von 2002, keine ISSN Nummern vergeben.[1] Die Begriffe „Blog“, „Blogger“, „Bloggerin“ und „bloggen“ haben in den allgemeinen Sprachgebrauch Eingang gefunden und sind in Duden und Wahrig eingetragen. Die sächliche Form (‚das Blog‘) wird dort als Hauptvariante und die maskuline Form (‚der Blog‘) als zulässige Nebenvariante genannt.

Speziell in Österreich verwendet man meist die maskuline Form (‚der Blog‘). [2]



Read Full Post »

Heute fand die Buchvorstellung in der Steinbergkellerei Kloster Eberbach statt. Porf. Leo Gros und Ulrike Nerath stellten es vor. Ein hervorragendes Werk für alle Weinfreunde.

Michael Apitz stellt auf dem Campus Geisenheim stets einige seiner Werke aus – u.a. im Degustationsraum,  Hörsaal 34

Hinweis:

2. Oktober 2010

WEIN+KUNST in der APITZ-Galerie in Walluf.

Von 11–-18 Uhr kann man bei einem guten Glas Wein das Buch

„Farben des Weines“ kennenlernen und neue Kunst-Drucke begutachten.

Der Künstler wird natürlich anwesend sein…

APITZ-Galerie

Hauptstraße 65 a, 65396 Walluf

Tel.: 06123 990263

Read Full Post »

Die neue Portalseite  http://www.campus-geisenheim.de steht kurz vor der Fertigstellung. Es wird eine unterhaltsame und informative Website mit vielen Web 2.0 Applikationen.

Ein Highlight:

Gemeinsam mit Studierenden werden wir ein monatliches Video-Magazin erarbeiten, welches aktuelle Inhalte aus Forschung und Lehre vermittlen wird. Im Mittelpunkt stehen die Menschen auf dem Campus.

Natalie Antonia Lauer, 3. Semester Weinbau und Oenologie, wird als Medien-Tutorin die Moderation übernehmen. Zusammen mit Studierenden des 1. Semester werde wir, unterstützt durch Martina Weindl und Filmprofi Hans Jakobi, die Schulung und Produktion ab dem 15. Oktober beginnen.

http://www.campus-geisenheim.de (ab ca. 1.10.2010)

Read Full Post »

Paul Grotes neuer Krimi spielt im Rheingau. Foto: RMB/Margielsky

Ein Bericht von Mirja Pütz vom 22.5.2010 im Wiesbadener Tagblatt

Bei einer Lesung an der Weinhochschule Geisenheim stellte der Autor sein Buch „Rioja für den Matador“ vor. Natürlich stilsicher mit Weinprobe.

Eigentlich ist Paul Grote ein waschechter Berliner. Die Hauptstadt zeichnet sich zwar nicht gerade als bekanntes Weinanbaugebiet aus, „aber eines Tages werde ich sicher auch ein Buch schreiben, das in Berlin spielt, schließlich haben wir inzwischen acht unterschiedliche Lagen“. Noch ist es aber nicht so weit. Für die Recherche zu seinem achten Buch lebt Grote momentan in Geisenheim und schnuppert Weinhochschulatmosphäre, denn die Geschichte wird zwischen Studenten und Dozenten, Hörsälen und Studentenwohnheimen angesiedelt sein.

„Ich bin mal gespannt, was unsere Forschungsanstalt Spannendes hergibt“, sagt Otmar Löhnertz. Ein bisschen durfte der Dekan schon in den Unterlagen von Grote blättern und verrät, dass etliche Beobachtungen „wie die Faust auf Auge“ passen. Wenn das Buch nächstes Jahr im September erscheint, wird es vielleicht auch eine Lesung mit Riesling – Verkostung geben. Dieser Abend gehörte aber den spanischen Weinen. Genauer gesagt, dem Tempranillo und dem Crianza. Beides Weine, die Grotes Protagonisten Henry Meyenbeeker auf seiner Reise durch die Niederungen der spanischen Weinindustrie in „Rioja für den Matador“ begegnen.“

http://www.main-spitze.de/nachrichten/polizei/8928966.htm

„Es ist absolut spannend ein Teil eines Romans zu werden“, so der Kommentar einer Studierenden, die Paul Grote in einer Vorlesung kennenlernte.  „Geisenheim ist Kult … hier trifft sich die internationle Weinwelt“

Read Full Post »

Die Intervitis Interfructa 2010 beginnt in 8 Tagen. Ein Medienteam vom Campus Geisenheim wird die gesamte Messe für den Deutschen Weinbauverband filmisch festhalten.

Die Übungen mit meiner Canon 5D Mark II laufen…ein super Gerät mit HD-Qualität.

Wir sind drei Teams. TEAM 3 – Romina Bungert und ich – werden eine kleine Story von der Messe erzählen…lassen Sie sich überraschen.

Film ab!

Read Full Post »

Older Posts »