Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2009

Die historische Enwticklung:

1872 – Eduard von Lade

Die Forschungsanstalt wurde 1872 als Königlich Preußische Lehranstalt für Obst-und Weinbau von EDUARD VON LADE, einem Industriellen, ins Leben gerufen.
Die gehobene Ausbildung, die man hier erhielt, erforderte jedoch eine wissenschaftliche Untermauerung. Verschiedene Institute wurden gegründet, unter anderem auch das Institut für Weinbau und Kellerwirtschaft.

 

1903 – Jann`sche Weingut

1903 wurde das Jann`sche Weingut übernommen, die räumlich begrenzten Anlagen wuchsen durch ständige Erweiterung und Erneuerung. Eine stetige Vergrößerung der Weinberge, Labors und Gebäude ließ im Laufe des Jahrhunderts eine Institution wachsen, die sich mit der Behandlung der Weine, deren Ausbau und den damit zusammenhängenden Fragen beschäftigt.
Hier arbeiteten und forschten zahlreiche Wissenschaftler auf dem Gebiet des Weinbaus und der Weinbereitung.

 

1962 – Fachgebiet Kellerwirtschaft

1962 wurde die Kellerwirtschaft selbständiges Fachgebiet, da die rasche technische Entwicklung eine weitere Spezialisierung notwendig machte.

 

1989 – Einzug in die neuen Kellereigebäude

Nach über 5-jährigen Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen wurden am 14. Juli 1989 die neuen Gebäude und Räumlichkeiten des Fachgebiets Kellerwirtschaft eingeweiht.
Zur Verarbeitung der Trauben von 24 ha Rebfläche stehen seitdem 300.000 Liter Lagerkapazität in Form von Tanks und Holzfässern Verfügung. In einem Vollgutlager und in verschiedenen Lagerkellern können bis zu 330.000 Flaschen unter optimalen Bedingungen eingelagert werden.

Da die ganze Einrichtung nicht nur der Weinbereitung, sondern vor allem der Durchführung von Versuchs- und Forschungsarbeiten sowie der Demonstration im Rahmen der Ausbildung von Studenten der Fachhochschule Wiesbaden dient, wurde der Maschinen- und Gerätepark sehr viellseitig ausgelegt.
In den Technikräumen befinden sich neben einem Überdruckfüller weitere Fülltypen, ein Rundlaufflaschentransporteur, eine Demonstrationsanlage für automatische Reinigung (CIP), ein Entschwefelungsanlage und andere Geräte, wie sie heute in moderneren Betrieben der Getränkebranche eingesetzt werden.

Für die Erzeugung kleiner Weinpartien wurde ein eigener Versuchsweinkeller eingerichtet. In drei klimatisierten Kammern können hier in kleinen Edelstahltanks und Glasballons die Versuchsweine ausgebaut werden.
Neugestaltet wurde auch die Sektkellerei, in der nach dem traditionellen Flaschengärverfahren hochwertige Sekte erzeugt werden.
Zur Durchführung von vergleichenden Weinverkostungen wurde ein Degustationsraum mit 30 Plätzen eingerichtet.

Öffnungszeiten Weinverkauf

Mo.-Mi.  13.00 – 17.00 Uhr
Do.        13.00 – 18.30 Uhr
Fr.         10.00 – 13.00 Uhr

Auch zu anderen Zeiten stehen wir Ihnen gerne nach Vereinbarung zur Verfügung.

www.fa-gm.de

 

Advertisements

Read Full Post »

„Mit dem WeinSensorium haben wir es geschafft, tausende Menschen auch außerhalb der deutschen Anbaugebiete für unsere Qualitätsweine zu begeistern,“ freut sich DWI-Geschäftsführerin Monika Reule. „Der Medienpreis MKN-Award ist eine tolle Auszeichnung für ein erfolgreiches Kommunikationskonzept.“

Read Full Post »

Der erste Teil des Wochenendseminars „Neue Medien“ beginnt mit dem Auftritt vor der Kamera. Hier lernen die jungen zukünftigen Führungskräfte der deutschen Weinwirtschaft den sichger Umgang mit den Medien – „… ein Interview vor dem Rotlicht der Kamera ist eine wichtige Erfahrung“, so eine Studierende. Schlagfertig, selbstsicher und erstaunlich kundig in schwierigen Fachfragen präsentierten sich die Gruppe G und H an diesem Wochenende – Kompliment!

Gruppe G- Innovationspreisträgerfilm

 

Gruppenleiterin: Johanna Elise Hoppe

  • Marcel Idler
  • Laura Flach
  • Katrin Dettweiler
  • Christian Eitler
  • Andrea Hischke
  • Christian Häußer
  • Lukas Herrmann
  • Heiner Alfons Bollig
  • Andrea Hischke

 

Gruppe H – Innovationspreisträgerfilm

Gruppenleiter: Fabian Lenz

  • Jens Eberhardt
  • Kilian Franzen
  • Sebastian Hanka
  • Jonas Dostert
  • Anne Maria Dumbsky
  • Daniel Gehlen
  • Felix Gramm
  • Yvonne Rottmann
  • Alexander Förschler
  • Leon Heimes

Read Full Post »

Die Umsetzung einer modernen und  multimedialen  Präsentation des Deutschen Weinbauverbandes ist das Ziel der Projektgruppen von Lehrbeauftragten Dipl.-Design. Wolf Gero Sievers.

Kontakt: Susanne Bürkle (B.Sc. Internationale Weinwirtschaft)

 

 

 

Gruppe 1

Gruppenleiter: Kemp, Miriam

  • Simon, Katharina
  • Voigt, Elisabeth
  • Wild, Susanne
  • Riedel, Robin
  • Tupetz, Lisa
  • Scholtes, Tobias

Gruppe 2

Gruppenleiter: Schwieger, Svenja

  • Raumland, Tobias
  • von Fink, Sophie
  • Sassmann, Christian
  • Schunke, Max
  • Vorwerk, Anna
  • Pschak, Anett
  • Yi, Yeonkee

Gruppe 3

Gruppenleiter: Merklin, Philipp

  • Pitsch, Svenja
  • Kirsch, Franziska
  • Proschwitz, Torsten

Gruppe 4

Gruppenleiter: Lenz, Angelika

  • Parent, Benedikt
  • Ingenwerth, Lea
  • Nagel, Moritz
  • Pfefferle, Benjamin
  • Kampf, Sabine

Gruppe 5

Gruppenleiter: Guhs, Lisa-Marie

  • Hänel, Katharina
  • Hertlein, Moritz
  • Behr, Stefan
  • Hubach, Christoph
  • Hoffmann, Felix

Gruppe 6

Gruppenleiter: Backendorf, Lia

  • Bender, Christian
  • Hahn, Dorothee
  • Bielkova, Elena
  • Bretschi, Manuel

Read Full Post »

Wiesbadener Kurier, 24.11.2009 – GEISENHEIM

NEUE MEDIEN Projekt am Campus Geisenheim/Kooperation mit Weinbauverband

(red). Neue Medien stehen im Mittelpunkt eines Projekts, das im Rahmen der Vorlesung „Informationstechnik“ am Campus Geisenheim mit der Hochschule RheinMain und der Forschungsanstalt Geisenheim angeboten wird. Kooperationspartner ist der Deutsche Weinbauverband, dessen Aktivitäten im Jahr 2010 in den Mittelpunkt gerückt werden sollen. Dabei können Studierende die neuen Medien in verschiedenen Themenbereichen einsetzen, teilt der Verband mit. Geplant sind unter anderem Spots über die Innovationspreisträger und ein Imagefilm über die Fachmesse Intervitis, der um Besucher werben soll.

Neben dem Projektmanagement mit Teambildung werde der professionelle Umgang mit einer Vielzahl von Medien notwendig sein, erklärt Projektleiter und Campus-Manager Robert Lönarz. Mit Diplom-Designer Gero Sievers, dem Fotografen Hans Jakobi und dem Fernsehjournalisten Thomas Kiebhan werden die Studierenden von Experten beraten. Teilnehmer sind Erstsemester der Studiengänge Internationale Weinwirtschaft, Weinbau und Önologie sowie Getränketechnologie.

Read Full Post »

Mein Konsemester Ulrich Allendorf vom Weingut Allendorf in Oestrich-Winkel hat einen Wein namens „Geisenheimer“ aufgelegt. Er studierte bist 1993 in Geisenheim!

„Wenn man auf einem Flaschenetikett Geisenheim ließt, muss man unabänderlich sich vorstellen, dass es sich um einen Riesling mit wissenschaftlicher Beratung handelt. Denn in Geisenheim befindet sich die “Forschungsanstalt für Garten- und Weinbau” und damit in Verbindung eine Außenstelle der Fachhochschule Wiesbaden, die Studiengänge im Fachbereich Geisenheim im Bereich Weinbau und Oenelogie anbietet. Auch Weinmarketingthemen oder Internationale Weinwirtschaft spielen am Campus Geisenheim eine Rolle.

Irgendwie haben mich viele einfache Rieslinge aus dem Rheingau des Jahrgangs 2007 bislang nicht so richtig überzeugt. Selbst frisch aufgemacht wirken sie leicht oxidativ. Auch deutet sich schon ein Anflug von Alter an. Leider trifft dies auch auf diesen Geisenheimer Riesling von Allendorf zu. Dabei hat mir das Rheingau auch in einem Preissegment unter 10 Euro jahrelang Spass gemacht. Der fehlt beim Geisenheimer Riesling von Allendorf etwas. Wenn man auch einwenden kann, dass es ein halbwegs ordentlicher und fehlerfreier Riesling für (manche würden wert darauf legen: unter) 5 Euro ist.

Allendorf Geisenheimer Riesling trocken
Rheingau
Erzeuger: Fritz Allendorf
A.P.Nr: 27001038 08
Inhalt: 0,75
Alkohol: 12%
Jahrgang: 2007
Einkaufspreis: 5 €
Verschluss: Schrauber
Quelle: Supermarkt“

aus: http://weinverkostungen.de/allendorf-geisenheimer-riesling-trocken/

Read Full Post »

„In 2009 we had a young student here named Markus Rienth, who was fantastic and having this in mind we would like to invite another Geisenheim student or graduate to join us for the harvest 2010.“

Stuart  Botha
Eagles‘ Nest Wines

Read Full Post »

Older Posts »