Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Historie’ Category

Bericht der Badischen Zeitung: http://www.badische-zeitung.de/freiburg/das-weingut-faber-laesst-die-korken-kraeftig-knallen–35195115.html

„Am Wochenende haut das Weingut Faber in Freiburg-St. Georgen mal so richtig auf den Putz – Gründe gibt’s genug: das 50-jährige Bestehen als Privatweingut und das 90-jährige Bestehen als Küfereibetrieb. Außerdem jährt sich zum 25. Mal die Übernahme des Unternehmens durch den heutigen Chef, Martin Faber (53). Dessen Großvater, der Küfermeister Karl Reinhard Faber, absolvierte um 1920 die Meisterprüfung als Küfer – und machte sich selbstständig. 1960 begann sein Sohn Karl Martin Faber mit der Vermarktung von Flaschenwein, wodurch das Unternehmen zum Weingut wurde.

(…)

In den 50er Jahren ging die Holzküferei nieder, weil sich als Material für Fässer Kunststoff und später Edelstahl durchsetzten. Zudem wurde Wein nun zumeist in Flaschen vermarktet. Karl Martin Faber reagierte darauf, indem er seinen eigenen Weinanbau ausdehnte und die Vermarktung von Flaschenwein forcierte. Sein Sohn Martin Faber, der an der Fachhochschule Geisenheim Weinbau und Önologie studiert hatte, übernahm das Unternehmen 1985 zusammen mit seiner Frau Ursula. Er vergrößerte den Betrieb und etablierte als zweites Standbein die Vermietung von Ferienwohnungen.

Heute bewirtschaftet er neun Hektar in St. Georgen, Ihringen, Merdingen, Opfingen und Kirchhofen. Die Jahresproduktion von rund 70 000 Litern wird zu 45 unterschiedlichen Weinen, drei Sekten und zwei Seccos ausgebaut und überwiegend an Privatkunden verkauft. Beschäftigt sind eine Winzergesellin und ein Azubi. Die beiden Kinder sind mit Begeisterung dabei: Sohn Sebastian (25) hat ebenfalls Weinbau studiert und will in den Betrieb einsteigen, Tochter Sophia (23) studiert noch Betriebswirtschaft, Fachrichtung Weinwirtschaft, an der FH Heilbronn. Holzfässer nutzt Martin Faber noch heute, insbesondere zum Ausbau und zur Lagerung der Rotweine. Die Gärung aber lässt er generell in Edelstahltanks ablaufen, ebenso die Lagerung der meisten Weißweine – heute weltweit Standard.“

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen viel Erfolg für die Zukunft!

Advertisements

Read Full Post »

Gerhard Troost, Technologie des Weines “Die Bibel der Kellerwirtschaft“

5. Auflage von 1980

Handbuch der Getränketechnologie

Gesuchtes Standardwerk der Weinbranche

Verlag Eugen Ulmer Stuttgart

Herkunft: Nachlass privater Nichtraucherhaushalt

Zustand: fast neuwertig

Verkauft für 105 Euro!

Read Full Post »

Der wissenschaftliche Mitarbeiter Hans-Joachim Karl, Chemisches Praktikum, ist bekannt für wertvolle historische Funde (s. Troost-Film). Jetzt haben wir einen Stundenplan von 1934 entdeckt – Dekan Prof. Dr. Löhnertz wird diesen Morgen bei einer Diskussion vor Studierenden zum Thema Bologna-Abschlüsse präsentieren und diskutieren.

Jammern wir einfach nur zuviel oder ist der Aufwand für ein akademisches Studium doch deutlich zu hoch – urteilen Sie selbst!

Read Full Post »

Read Full Post »

Folie1

Erhältlich als Video-DVD über die Campus Geisenheim GmbH – Preis 10 Euro zzgl. Versandkosten

E-Mail: info@campus-geisenheim-gmbh.de

Read Full Post »

P1040352

Beim „Open Campus 2009“ konnte Jung und Alt den Geisenheimer „Walk of Fame“ im traumhaften Park der Villa Monrepos beschreiten. Von Prof. Dr. Klaus Schaller (2009) bis Eduard von Lade (1872) informierten 10 Tafeln über einige bekannte Persönlichkeit der Geisenheimer Forschung & Lehre in Wein- und Gartenbau.

Diese Idee wurde von der VEG-Geisenheim Alumni Association im Rahmen der Chillout-Lounge umgesetzt – in Kürze wird am Campus Geisenheim eine „Hall of honor“ bekannte Geisenheimer Absolventinnen und Absolventen darstellen.

Read Full Post »

Das neue Semester steht „fast“ vor der Tür und viele Studierende, die im Oktober in Geisenheim beginnen, fragen nach der Bezugsquelle des Standardwerks der Kelleriwrtschaft – „dem Troost“; leider ist dieses Werk nicht mehr im Handel erhältlich und wird wohl auch nicht mehr aufgelegt werden. In ebay wird es hoch gehandelt…300, 400, 500€ – meins.

Ich habe mein abgegriffenes Werk heute nochmals mit besonderer Andacht durchgeblättert…es bereitet mir heute noch Lust auf das Wissen der Oenologie!

tdw

„Gerhard Troost (* 18. November 1906 in Trier; † 3. Mai 1999 in Geisenheim) war Wissenschaftler auf dem Gebiet der Kellerwirtschaft und des Weinbaus an der Forschungsanstalt Geisenheim. Er war der Autor von mehreren wissenschaftlichen Büchern, die heute noch für diese Gebiete als Standwardwerke gelten.

Gerhard Troost prägte nachhaltig das Forschungs- und Lehrgebiet Kellerwirtschaft an der Forschungsanstalt Geisenheim. Auch der Praxis war er sehr verbunden – auf seine Initiative geht die in Geisenheim stattfindende Betriebsleitertagung Kellerwirtschaft zurück, die auch heute noch nach wie vor auf großes Interesse der Praktiker stößt. Als Fachautor schrieb er das Standardwerk der Kellerwirtschaft „Die Technologie des Weines“. Dieses Buch erschien erstmals 1953 und liegt mittlerweile in der sechsten überarbeiteten Auflage (erschienen 1988) vor. Fast ebenso bekannt ist ein anderes Standardwerk, das 1980 erstmals erschienene Buch „Sekt, Schaumwein, Perlwein“ Dazu kommen noch über 200 Veröffentlichungen zu Fachthemen aller Art, die Troost während seiner wissenschaftlichen Laufbahn und seiner Pensionierung schrieb.“

Quelle: Wikipedia

Read Full Post »

Older Posts »